Am 12. April 2019 konnte ich gemeinsam mit einem Trainspotting-Kollegen am Wiener Neustädter Hauptbahnhof einige interessante Züge fotografieren.

Viel Betrieb

Der Hauptbahnhof in der zweitgrößten Stadt von Niederösterreich ist der meistfrequentierteste Bahnhof in diesem Bundesland. Insgesamt umfasst der Bahnhof 10 Gleise, wobei ein Gleis ein Stumpfgleis ist. An diesem starten und enden die Züge der Mattersburger Bahn. Dieses Gleis hat die Nummer 21. Insgesamt führen 8 Eisenbahnstrecken durch den Bahnhof oder starten in diesem.

Folgende Tabelle gibt eine kleine Übersicht:

Name der Bahnlinie Startpunkt Endpunkt via
Südbahn Wien Meidling Spielfeld-Straß Mödling, Baden
Pottendorfer Linie Wien Meidling Wiener Neustadt Ebreichsdorf, Ebenfurth
Leobersdorfer Bahn Wiener Neustadt Weißenbach-Neuhaus Leobersdorf
(innere) Aspangbahn Wiener Neustadt Wien Hbf. Felixdorf, Traiskirchen
(äußere) Aspangbahn Wiener Neustadt Aspang Seebenstein
Gutensteinerbahn Wiener Neustadt Gutenstein Bad Fischau
Schneeberg bzw. Puchbergbahn Wiener Neustadt Puchberg am Schneeberg Bad Fischau
Mattersburger Bahn Wiener Neustadt Sopron Mattersburg

 

Güterzug bei der Durchfahrt durch den Bahnhof Wiener Neustadt

Güterzug bei der Durchfahrt durch den Bahnhof Wiener Neustadt

Neben den diversen Schnellbahnlinien, Regionalexpress- und Regionalzügen, sowie Fernverkehrszügen durchfahren den Bahnhof auch etliche Güterzüge mit Zielen im Süden von Österreich. Kurz nach dem Bahnhof befindet sich an der Südbahn ein großer Verschiebebahnhof. Vor dem Verschiebebahnhof gibt es ein großes Betriebswerk der ÖBB. Auf dem Vorplatz des Bahnhofes befindet sich ein großer Busbahnhof. Diesen durchfahren alle Stadtbuslinien von Wiener Neustadt. Ebenfalls starten hier diverse Regionalbuslinien betrieben von den WNSKS und von der Firma Partsch.

Premiere

Zufälligerweise feierte an diesem Tag der ÖBB Cityjet Eco seine Jungfernfahrt in Niederösterreich. Aufgrund der vielen „wichtigen“ Ehrengäste wurde ein kompletter Teilbahnsteig für die Öffentlichkeit gesperrt und von sehr vielen Sicherheitsmitarbeitern bewacht. Wir konnten aber trotzdem diverse Fotos von einem anderen Bahnsteig machen. Seine Jungfernfahrt absolvierte der Zug vom Bahnhof Wiener Neustadt ausgehend nach Lanzenkirchen. Danach ging es wieder retour nach Wiener Neustadt.

ÖBB Cityjet Eco bei seiner Jungfernfahrt im Bahnhof Wiener Neustadt

ÖBB Cityjet Eco bei seiner Jungfernfahrt im Bahnhof Wiener Neustadt

Der ÖBB Cityjet Eco ist eine Produktionsarbeit von Siemens in Zusammenarbeit mit der ÖBB. Dieser Zug ist ein Hybridzug mit zwei Antriebstechniken. Auf der einen Seite kann der Zug ganz normal mithilfe eines Pantographen mit Strom von der Oberleitung fahren. Auf der anderen Seite wird während der Fahrt unter der Oberleitung ein Akku aufgeladen. Mit diesen kann der Zug auf nicht elektrifizierten Strecken fahren, wie sie eine von Wiener Neustadt nach Lanzenkirchen ist. Mit diesem Zug, welcher das Innenleben eines klassischen ÖBB Cityjet vom Typ 4746 hat, will die ÖBB die vielen nicht elektrifizierten Nebenbahnen, vor allem in Niederösterreich attraktiveren. Der Zug wird in den nächsten Monaten teilweise auch im Personenverkehr für Testfahrten eingesetzt. Dabei kommt er vor allem auf der Aspangbahn und im Raum St. Pölten zum Einsatz.

Quellen für diesen Artikel

wikipedia.org (22. April 2019)

Medien

Meine Fotos: Link zum Album

Instagram Account von meinem Kollegen: Link zum Account

Entsprechender Artikel im Kurier über die Jungfernfahrt: Link zum Artikel


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code